Verein zur Förderung der Organspende e.V.
Verein zur Förderung der Organspende e.V.

Der Park des Dankens

Wie die Organspende steht der Baum gleichzeitig für das Leben und den Tod.

Daher ist es kein Zufall,dass der Baum das Symbol eines besonderen Projektes geworden ist.


Im Jahr 2008 wurden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung zur Entstehung des "Park des Dankens,des Erinnerns und des Hoffens " die ersten sechs Bäume auf der Salinehalbinsel in Halle gepflanzt.

Mit diesem Projekt wird eine brachliegende Fläche von ca. 30.000 m2 wieder zur gestalteten Grünfläche. 


Die bundesweit einmalige Anlage soll als Stätte des Innehaltens dienen.

Besucher des Parks werden zukünftig durch Gedenktafeln und Skulpturen an das Thema Organspende erinnert.

Auf dem Gelände sind zudem Veranstaltungen sowie Konzerte geplant.

Auch in diesen Jahr findet wieder eine Baumpflanzung statt.

Unterstützen Sie das Projekt durch die Pflanzung Ihres eigenen Baumes.

Setzen Sie damit ein dauerhaftes Zeichen, das daran erinnert, dass nur die Bereitschaft eines jeden die Voraussetzung ist,den Patienten auf der Warteliste zu helfen.

Über alle Einzelheiten einer Beteiligung informieren wir Sie gern persönlich.

Park des Dankens,
des Erinnerns und des Hoffens

 

Danken …
den anonymen Spendern und ihren Angehörigen

 

Erinnern …

an die verstorbenen Organspender

 

Hoffen…
auf vermehrte gesellschaftliche Akzeptanz
der Organspender und ihrer Angehöriger





Park des Hoffens, des Erinnerns und des Dankens
eine Initiative des Vereins zur Förderung der Organspende e.V.

unterstützt von
der Stadt Halle / Saale
der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Halle / Saale
dem Projekte – Verlag Halle

der Deutschen Stiftung Organtransplantation

und allen Baumpaten  ...

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung der Organspende e.V.